Norbert Fröhler – Ihr Bürgermeister für Garching

Norbert Fröhler (1) Rechtsanwalt, Stadtrat, Bürgermeisterkandidat 46 Jahre, verheiratet, 2 Kinder
Norbert Fröhler
Rechtsanwalt, Stadtrat, Bürgermeisterkandidat
46 Jahre, verheiratet, 2 Kinder

Sehr geehrte Wählerinnen und Wähler,

die Bürger für Garching (BfG), eine Wählervereinigung mit ausschließlich kommunalen Zielen, haben mich zum Bürgermeisterkandidaten für die Kommunalwahl am 16.03.2014 nominiert. Vor 40 Jahren bin ich meine Eltern zum Beginn meiner Schulzeit zugezogen und Garching ist mir zur Heimat gewor­den. Mit der Entwicklung vom Dorf zur weltweit bekannten Universität­stadt bin ich groß geworden. An den 1977 begonnenen Bau des neuen Ortszentrums und andere für den Ort his­torische Ereignisse wie die Stadterhebung 1990, die Inbetriebnahme der Münchener U-Bahn bis Hochbrück 1995 sowie des FRM II 2004 und die Ver­längerung der U-Bahn bis zum Forschungszen­trum kann ich mich nicht nur erinnern, sondern ein Teil fällt bereits in die Zeit meiner Stadtratstätigkeit, dem ich seit knapp 12 Jahren angehöre. Garching hat alle Vorausset­zungen, die Auf­gaben der Zukunft zu meistern, nutzt aber unter der derzeiti­gen politischen Führung seine Chancen nicht ausre­ichend.

Trotz sehr guter Gewerbesteuereinnahmen in den letzten Jahren führen die finanziellen Belastungen durch den Neubau des Werner-Heisenberg-Gymnasium und die Beteiligung an der EWG am Ende der Wahlperiode 2014 zu einer Rekordverschuldung der Stadt. Nach der derzeitigen Finanzplanung sind die notwendigen Sanierungen des Bürgerhauses und der Grundschule Ost nicht zu schultern, ganz zu schweigen von wünschenswerten Projekten wie Stadtpark, Neubau VHS oder ein Schwimmbad. Die Herausforderung für den nächsten Bürgermeister und den Stadtrat wird daher sein, den Haushalt zu konsolidieren, die Schulden abzubauen und mit frei werdenden Finanzmitteln weitere notwendige Projekte mit äußerster Kostendisziplin anzugehen.

Folgende Ziele der BfG stehen in der nächsten Wahlperiode im Vordergrund:

  • Ausweisung neuer Baugebiete und Überarbeitung des Einheimischen­modells im Hinblick auf bezahlbaren Wohnraum zum Kauf und zur Miete für Garchinger
  • Bau einer privat fi­nanzierten Therme durch Nutzung der Geothermie mit Einplanung von Becken für den Schwim­munterricht der Schulen und eines Schwimmverein
  • Stadtpark mit Rodelberg: Das ursprüngliche Konzept ist auf Grund fehlender Haushaltmittel gescheitert. Eine kostengünstigere Umsetzung muss daher erarbeitet werden.
  • Verbesserung der Verkehrsverhältnisse im öffentlichen Nahverkehr insbesondere durch eine Schnellbusanbindung des Flughafen (Weiterführung der U-Bahn bleibt ein Fernziel) und der Nachbargemeinden,
  • Ausweitung der Ganztagsbetreuung entsprechend dem Bedarf
  • Einführung von bilingualen Kindergärten und Schulen mit Hilfe interessierter Eltern
  • Errichtung einer Realschule, um das Schulangebot zu ergänzen
  • Neubau für die Volkshochschule
  • Verstärkte Förderung des bürgerschaftlichen Engagements und der Vereinen, denn zur Lebendigkeit unseren Stadtlebens tragen sie Vieles bei

Die BfG beteiligen sich nicht am politischen Ringen auf höherer Ebene, wirbt selbstverständlich aber um eine starke Vertretung im Garchinger Stadtrat. Dort sucht sie nicht die Konfrontation, scheut aber auch nicht das Ringen um gute Lösungen im Interesse der Stadt und ihrer Bürger. Bitte geben Sie uns Ihre Stimme. Wir wollen ein Garching, in dem Sie gerne leben.

Ihr Bürgermerkandidat
Norbert Fröhler

Zur Homepage von Norbert Fröhler